Allgemeine Geschäftsbedingungen der Schwimmschule Lahn-Dill GbR, Helena Gorbracht & Martin Weber

Allgemeine Bestimmungen
Wir erbringen unsere vertraglich vereinbarten Leistungen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen.
Gegenstand des Vertrages ist die Erteilung von Schwimmkursen für Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in jeglicher Form.

Anmeldung
Die Anmeldung zu einem unserer Kurse erfolgt entweder durch Ausfüllen des Anmeldeformulars auf unserer Homepage https://www.schwimmschule-lahn-dill.de/jetzt-anmelden oder durch Ausfüllen des schriftlichen Anmeldebogens.
Die Abgabe des Anmeldebogens muss spätestens 14 Tage vor Beginn eines Kurses schriftlich oder persönlich erfolgen.
Mit der Abgabe / Absendung des entsprechenden Anmeldeformulars verpflichten Sie sich, für die genannte Leistung zu zahlen.

Angebot, Vertragsschluss, Preise
Alle Kurse der Schwimmschule Lahn-Dill werden von entsprechend qualifiziertem Personal betreut.
Eine Unterrichtseinheit beträgt 30 bis 45 Minuten.
Der Schwimmunterricht beginnt bei den Kindern ab dem Alter von 5 Jahren (Wassergewöhnung ab 4 Jahren).
Jedes Kind holen wir bei seinem individuellen Leistungsstand ab und bauen diesen je nach Kurs entsprechend aus.
Alle Schwimmkurse finden nach Absprache mit uns statt.
Unsere Schwimmbäder entsprechen den hygienischen Vorschriften der öffentlichen Schwimmbäder. Dies wird von den Betreibern durch regelmäßige Kontrollen gewährleistet.
Die Schwimmhalle darf erst mit Beginn der Unterrichtszeit betreten werden, wobei Badeanzug bzw. Badehose selbstverständlich sind.

Bezahlung der Kursgebühr
Die Kursgebühr wird spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig. Bitte beachten Sie dabei die Zahlungsformalitäten auf Ihrer Anmeldebestätigung. Bitte beachten Sie auch, dass Ihre Anmeldung auch dann noch Bestand hat, wenn Sie die Kursgebühr nicht fristgerecht überweisen. Eine Stornierung / Kündigung des gebuchten Kurses bedarf der schriftlichen Form einer der beiden Vertragsparteien und resultiert nicht automatisch aus der „Nichtbezahlung“ der Kursgebühr.

Abmeldung / Stornierung
Ist ein Kursteilnehmer an einer Unterrichtseinheit wegen Krankheit verhindert, so verpflichtet sich der Erziehungsberechtigte, die Unterrichtsstunde 4 Stunden vorher abzusagen, andernfalls kann die versäumte Stunde nicht an einem von der Schwimmschule Lahn-Dill bestimmten Ersatztermin nachgeholt werden.
Weitere Einzelfälle können mit der Leitung der Schwimmschule Lahn-Dill besprochen werden.
Generell ist eine Rückerstattung bei Ausfällen von mehr als einer Einheit nicht möglich.
Die Schwimmschule Lahn-Dill bietet jedoch allen, die urlaubs- oder krankheitsbedingt an einer Kurseinheit eines Seepferdchen Gruppenkurses im Aquarena Dillenburg nicht teilnehmen können, einen von uns vorher bestimmten Ersatztermin an.
Bei krankheitsbedingten, schriftlichen Abmeldungen von mindestens 50% der Kurseinheiten, die bis zur 3. Einheit bei uns eingehen und durch ein ärztliches Attest bescheinigt werden, können die ärztlich attestierten Einheiten bei Vorlage dieses Attests per Gutschein gutgeschrieben werden.
Stornierungen können nur bis 3 Tage vor Kursbeginn und ausschließlich in schriftlicher Form akzeptiert werden. Sollte eine Stornierung nicht rechtzeitig erfolgen, ist die Kursgebühr in voller Höhe zu zahlen. Bei Abbruch eines gebuchten Kurses vor Abschluss der letzten Einheit werden für die bereits in Anspruch genommenen Kursstunden eine Gebühr in Höhe von 30,- € pro Teilnehmer / Einheit berechnet.   

Kursorganisation
Wir behalten uns vor, Kurse abzusagen oder zu verschieben, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder andere schwerwiegende Beeinträchtigungen vorliegen.
Die Termine für Gruppenkurse können sich bis 7 Tage vor Kursbeginn geringfügig ändern.
Weitere eventuelle Terminverschiebungen werden Ihnen rechtzeitig mitgeteilt.
Termine für Einzel- und Zweierkurse werden individuell mit dem Teilnehmer vereinbart.
Kurseinheiten, die wegen Krankheit des Kursleiters, Schließung des Schwimmbades, zu niedriger Wassertemperatur oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen entfallen, werden in der Regel nach Kursende am gleichen Wochentag und zur gleichen Uhrzeit nachgeholt.

Haftung
Die Schwimmschule Lahn-Dill übernimmt keine Haftung für Verletzungen und Schäden der Kursteilnehmer die sich vor und nach der Schwimmstunde ereignen. Das Schwimmbecken darf erst auf Aufforderung des Kursleiters betreten werden.
Der Hausordnung der jeweiligen Einrichtung ist Folge zu leisten.
Die Aufsichtspflicht und der Versicherungsschutz gelten nur für die Dauer des Schwimmkurses.

Sonstiges
Ein absolutes Schwimmverbot besteht bei:
 Ohrenentzündungen
 Augenentzündung
 Durchfall
 ansteckenden Krankheiten
 Fieber
 nach Impfungen
 Schwerwiegenden Krankheiten (wie z.B. Organschäden, epileptische Anfälle, Röhrchen in den Ohren usw.)

Wir weisen Sie ebenfalls darauf hin, dass bei unseren Kursen entsprechender Körperkontakt erforderlich ist.

Mit Ihrer Anmeldung zu einem Kurs stimmen Sie den AGB zu.

Sollte eine der Bedingungen nichtig oder unwirksam sein, so bleibt der restliche Vertrag sowie die weiteren Teilnahmebedingungen hiervon unberührt. Anstelle dieser nichtigen oder unwirksamen Bedingungen treten die gesetzlichen Bedingungen ein.

Stand April 2019